vignette
Konzerte logo lang

gefördert vom Kultursommer Suedhessen

letzte änderung
3. dezember 2017

Thema 2017
Jugendweisheit und Alterssünden


Für die 25. Otzberger Sommerkonzerte waren Musiker und Intendantin auf der Suche nach interessanten Jugend- und Alterswerken bei bekannten wie bei unbekannten Komponisten.

Streicher und Bläser samt Klavier gestalten die sechs Konzerte mit Kammermusik vom Solo bis zum Sextett.
Der ständige Wechsel der Klangfarben und die Vielfalt der musikalischen Epochen rechtfertigen (wie gewohnt) die berühmt-berüchtigten Überlängen der Otzberger Sommerkonzerte.
 
Von Jugendwerken [J] sprechen wir in der Regel, wenn die Komponisten jünger als 30,
von Alterswerken [A], wenn sie älter als 60 waren. Erschreckend viele Komponisten konnten demnach keine Alterswerke hinterlassen.

Samstag, 2. September 2017    17 Uhr

Sonntag, 3. September 2017    17 Uhr

Adolphe Blanc: Streichquintett op 22, 1. Allegro risoluto [J]
Jean Françaix: Trio für Oboe, Fagott, Klavier [A]
Amy Beach: Klaviertrio op 150 [A]

August Klughardt: Schilflieder [J]
W. A. Mozart: Sonate für Fagott u Cello [J]
Joseph Haydn: Sinfonia concertante  [A]

J. Françaix: Divertissement für Fagott u Streichquintett [J]
William Sterndale Benett: Klaviersextett op 8 [J]
Francis Poulenc: Trio für Oboe, Fagott, Klavier [J]
Adolphe Blanc: Streichquintett op 21, 1. Allegro moderato [J]
J. M. Sperger: Duett für Kontrabass u Viola [J]
Camille Saint-Saëns: Fagott-Sonate [A]
Bohuslav Martinů: Die drei Reiter [J]
Bohuslav Martinů: Oboen-Quartett [A]
Beethoven: Duo für Oboe u Fagott WoO 27 [J]
Ralph Vaughan Williams: Klavierquintett mit Bass [J]

Anna Sophie Dauenhauer, ViolineLaurent Weibel, Violine – Malte Koch, Bratsche – Flurin Cuonz, Cello –
Alexandra Hengstbeck, KontrabassSebastian Poyault, Oboe Daniel Mohrmann, Fagott Ulrike Payer, Klavier

Samstag, 9. September 2017   17 Uhr

Sonntag, 10. September 2017    17 Uhr

Prokofieff: Sextett ‘Ouverture über hebräische Themen’ [J]
Hermann Goetz: Klaviertrio op 1
[J]
Rebecca Clarke: Duo für Klarinette u Bratsche
[A]
Louis Spohr: Violin-Duett op 3,3
[J]
Jean Françaix: Streichtrio
[J]
Johannes Brahms: Klarinettentrio op 114
[A]
Claude Debussy: Violinsonate
[A]
Günter Raphael: Klarinettenquintett op 4
[J]

Karl Schiske: Sextett op 5 [J]
Dmitri Schostakowitsch: Klaviertrio Nr 1 [J]
Jörg Widmann: Fantasie für Klarinette solo [J]
Felix Mendelssohn: Violinsonate op 4 [J]
Walter Rabl: Klarinettenquartett op 1 [J]
Sergej Rachmaninoff: Trio elegiaque Nr 1 [J]
Bernd Alois Zimmermann: Streichtrio [J]
Johannes Brahms: Klarinettenquintett op 115 [A]

Christoph Schickedanz, Violine – Zoya Nevgodovska, ViolineNatasha Lipkina, Bratsche
Mathias Beyer-Karlshoj,
Cello – Sebastian Manz, Klarinette – Holger Spegg, Klavier

Samstag, 16. September 2017    17 Uhr

Sonntag, 17. September 2017    17 Uhr

Krzysztof Pendercki: Sextett, 1. Allegro moderato [A]
L.van Beethoven: Streichtrio Nr. 1, 1. Allegro con brio 
[J]
Charles Koechlin: Confidences... für Klarinette u Horn
[A]
Johannes Brahms: Sonate op 120/2 mit Viola
[A]
Luciano Berio: Sequenza XIV für Cello solo
[A]
Gustav Mahler: Klavierquartett a-Moll
[J]
Krzysztof Pendercki: Cadenza per Viola solo [A]
Ralph Vaughan Williams: Quintett D-Dur
[J]

R. Vaughan Williams: Quintett D-Dur 1. Allegro moderato  [J]
Bohuslav Martinů: Duo Nr 2 für Violine u Bratsche [A]
Johannes Brahms: Sonate op 120/2 mit Klarinette
[A]
Olivier Messiaen: Appel interstellaire für Horn solo
[A]
Franz Schubert: Streichtrio-Satz B-Dur
[J]
Ludwig van Beethoven: Trio op 11 “Gassenhauer”
[J]
Johannes Brahms: Klavierstücke op 118, 1 und 2
[A]

Krzysztof Pendercki: Sextett
[A]

Fanny Clamagirand, Violine – German Tcakulov, Bratsche Charles-Antoine Duflot, Cello –
Johannes Lamotke, Horn
Felicia Kern, Klarinette – Emeline Archambault, Klavier

Die Musiker der Otzberger Sommerkonzerte 2017

Wie in jedem Jahr werden wieder viele Künstler kommen, die  dem Otzberger Publikum bereits bekannt sind. Und wie in jedem Jahr werden sich auch wieder einige neue Künstler einstellen.
Nicht bei allen Musikern, die kommen sollten und wollten, stand frühzeitig fest, ob der Termin im September 2017 tatsächlich klappen wird. Und so haben sich seit März auch einige Änderungen in der Besetzung ergeben. Wir können nur hoffen, dass es nun beim derzeitigen Stand der Musiker bleibt.

Am 2. und 3. September 2017

Anna Sophie Dauenhauer (Violine) wird zum dritten Mal in Folge dabei sein.
http://annasophiedauenhauer.de/ 

Der französische Geiger Laurent Weibel vom hr-Sinfonieorchster kommt anstelle von Weizhi Wang, dessen Visum für Deutschland nicht verlängert wurde.
http://www.icmf.nl/en/musician/laurent-weibel/

Der Bratschist Malte Koch, der letztes Jahr sein Debüt bei den Otzberger Sommerkonzerten gab, ist auch diesmal wieder dabei.
http://www.rundfunkorchester.de/besetzung/malte-koch/

Ein neuer Cellist wird sich vorstellen: Flurin Cuonz aus der Schweiz.
http://www.triorafale.com/

Am Kontrabass kann dieses Jahr wieder unsere “Stammbassistin” Alexandra Hengstebeck  stehen; ihr Orchester geht zum Glück erst anschließend auf Tournee.
https://www.staatsoper.de/en/biographies/detail-page/hengstebeck-alexandra.html 

Geplant sind für diese Woche auch ein Oboist - die Wahl fiel auf Sebastian Poyault, der sich bereits bei zwei Hauskonzerten mit dem Acelga Quintett auf dem Otzberg vorgestellt hat.

http://www.acelgaquintett.com/mitglieder.html#poyault 

Und unser unentbehrlicher Fagottist Daniel Mohrmann wird ebenfalls wieder dabei sein.
http://www.fredener-musiktage.de/daniel-mohrmann.html 

Erstmal zum Otzberg kommt die Pianistin Ulrike Payer.
http://www.vsg-management.de/kuenstler/solisten/ulrike-payer

Am 9. und 10. September 2017

In diesem Jahr kommt wieder das komplette Johannes-Kreisler-Trio zum Otzberg; es wird gebildet von dem Geiger Christoph Schickedanz, dem Cellisten Mathias Beyer-Karlshoj und dem Pianisten Holger Spegg.

www.johannes-kreisler-trio.de/

Die ukrainische Geigerin Zoya Nevgodovska wird traditionsgemäß ebenfalls wieder dabei sein. 
http://www.hfm-berlin.de/hochschule/personen/zoya-nevgodovska/details/ 

Die Bratsche spielt an diesem Wochenende Natasha Lipkina aus New York, die sowohl Geigerin als auch Bratschistin ist; sie gibt ihr Debüt auf dem Otzberg.
https://privatelessons.com/member/natasha-lipkina 

Unser Starklarinettist Sebastian Manz wird dieses Jahr endlich wieder das Otzberger Publikum beglücken.
http://www.sebastianmanz.com/

Am 16. und 17. September 2017

Die französische Geigerin Fanny Clamagirand spielt erstmalig bei den Otzberger Sommerkonzerten. Sie kommt auf Empfehlung unserer Pianistin Emeline Archambault, die mal wieder mit ihrer Schulfreundin musizieren möchte.
http://www.fannyclamagirand.com/

Sechs Wochen vor Festivalbeginn fanden wir glücklicher Weise den jungen Bratschisten German Tcakulov aus Nordossetien (nachdem Sara Kim wider Erwarten keine Dienstbefreiung bei ihrem Orchester bekam).
http://www.hfm-berlin.de/presse-aktuelles/aktuelles-archiv/german-tcakulov-startupmusic-preistraegerkonzert/

Der französische Cellist Charles-Antoine Duflot kommt auch 2017 wieder, zum 5. Mal. 
http://www.charlesantoineduflot.com/home.php?lg=de

Am Klavier wird Emeline Archambault sitzen - sie ist Debutantin der Otzberger Sommerkonzerte, hat aber bereits mehrmals hier in Hauskonzerten gespielt. 
https://www.yamahamusiclondon.com/Our-Store/Live-Music-and-Events/Previous-Events/Emeline-Archambault-in-Concert/

Um das phänomenale Sextett von Penderecki aufführen zu können, brauchen wir noch eine Klarinette und ein Horn.
Sebastian Manz hat uns eine junge Kollegin, die Klarinettistin Felicia Kern von den Cologne Winds empfohlen, die mit Freude zugesagt hat.
http://anzeigen-echo.de/rag-oae/docs/809825/engelskirchen 

Der Solo-Hornist Johannes Lamotke von der Komischen Oper Berlin wird, auf Empfehlung unseres Fagottisten vom ersten. Wochenende, ins Horn blasen.
Im weltweiten Netz ist er zur Zeit nicht präsent.