Konzerte logo lang

gefördert vom Kultursommer Suedhessen

Die Musiker der Otzberger Sommerkonzerte 2020

Für die Konzerte 2020 begrüßen wir zwei neue Musiker: Die Geigerin Mechthild Karkow und den Cellisten Emanuel Wehse. Alle anderen haben sich schon mehrfach bei den Otzberger Sommerkonzerten bewährt.
Nicht bei allen Musikern, die kommen wollen und sollen, steht  jetzt schon fest, ob es ihnen tatsächlich möglich sein wird, im September 2020 zum Otzberg zu kommen. Es können sich also im Laufe der Zeit also Besetzungsänderungen ergeben.

1. Woche: Konzerte am 5. und 6. September 2020

Christoph Schickedanz (Violine)
 lebt in Berlin und Hamburg, dort Professor an der HfMT, gibt weltweit Meisterkurse, komponiert, spielt im Johannes-Kreisler-Trio
und ist zum 24.(!) Mal dabei

Zoya Nevgodovska (Violine)
lebt in Berlin, macht Kammermusik, lehrt an der HfM Hanns Eisler zum 16. Mal dabei

Malte Koch (Viola)
lebt in München, Solobratschist bei den Münchner Symphonikern, Kammermusiker bei verschiedenen Festivals – zum 5. Mal dabei

Mathias Beyer-Karlshøj (Cello)
lebt in Kopenhagen, Solocellist bei den Copenhagen Phil, Mitglied des renommierten Henschel Quartetts –
zum 9. Mal dabei

Emilia Suchlich (Trompete)
lebt in Hamburg, studierte dort und sucht gerade einen Platz für ihr Masterstudium, spielt Aushilfe in großen Orchestern und Bläser-Ensembles – zum 2. Mal dabei

Alexei Petrov (Klavier)
lebt in Grodno (Weißrussland), unterrichtet dort an der Musikhochschule, macht regelmäßig Kammermusik in Deutschland – zum 4. Mal dabei

2. Woche: Konzerte am 12. und 13. September 2020

Anna Sophie Dauenhauer (Violine)
lebt in München, spielt im Duo Dauenhauer/Kuen und regelmäßig als Gast beim BRSO; Solo-Auftritte mit verschiedenen Orchestern
– zum 5. Mal dabei

Clemens Huber (Violine und Viola)
lebt in München, spielt regelmäßig in verschiedenen Orchestern, vor allem im
Bayerischen Staatsorchester zum 3. Mal dabei

Malte Koch (Viola)
darf und will (wie letztes Jahr) auch in der 2. Woche spielen (siehe 1. Woche) – damit nun also zum 6. Mal dabei

Emanuel Wehse (Cello)
Dozent für Violoncello an der Musikakademie  in Kassel, Cellist des Morgenstern-Trios, Gründungsmitglied des Ensembles Ruhr – zum 1. Mal dabei

Alexandra Hengstebeck (Kontrabass)
lebt in München, stv. Solobassistin im Bayerischen Staatsorchester
zum 10. Mal dabei.

Felicia Kern (Klarinette)
lebt in Nürnberg, Soloklarinettistin bei den Hofer Symphonikern
zum 3. Mal dabei

Daniel Mohrmann (Fagott)
lebt in Frankfurt, stv. Solo-Fagottist beim hr-Sinfonieorchester
– zum 8. Mal dabei

Johannes Lamotke (Horn)
lebt in Berlin, derzeit noch Solo-Hornist bei der Komischen Oper Berlin, ab Herbst Mitglied der Berliner Philharmoniker
zum 4. Mal dabei

3. Woche: Konzerte am 19. und 20. September 2020

Mechthild Karkow (Violine)
lebt in Leipzig, spielt neben Violine auch Barockvioline und -viola, tritt solistisch und als Kammermusikerin auf, hat eine Professur für Barockvioline an der Musikhochschule Leipzig
– zum 1. Mal dabei

German Tcakulov (Viola)
lebt in München, Mitglied im
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks – zum 2. Mal dabei

Flurin Cuonz (Cello)
lebt in Zürich, spielt im “Trio Rafale” und im “Duo Cuonz” – zum 5. Mal dabei

Sebastian Poyault (Oboe)
lebt in Köln, stv. Solo-Oboist des Gürzenich-Orchesters Köln, Mitglied im “Acelga Quintett” zum 3. Mal dabei

Alexandra Schmiedel (Klavier)
lebt in Berlin, konzertiert international als Solistin und als Kammermusikerin, unterrichtet an den Musikhochschulen in Weimar und Berlin zum 2. Mal dabei