letzte Änderung.
12.5.2021

vignette
f-ogo_RGB_HEX-58
Konzerte logo lang

gefördert vom Kultursommer Suedhessen

Die Musiker der Otzberger Sommerkonzerte 2021

Für die Konzerte 2021 begrüßen wir drei neue Musiker: Den Geiger Felix Wulfert, den Cellisten Friedrich Thiele und die Flötistin Silvia Careddu. Alle anderen haben sich schon mehrfach bei den Otzberger Sommerkonzerten bewährt.
Hier werden die Musiker nur kurz vorgestellt - weitere Informationen über sie kann man im Internet finden.
 

1. Woche: Konzerte am 4. und 5. September 2021

Anna Sophie Dauenhauer (Violine)
stammt aus Kaiserslautern, lebt in München, spielt im Duo Dauenhauer/Kuen und regelmäßig als Gast beim BRSO; Solo-Auftritte mit verschiedenen Orchestern – zum 6. Mal dabei

Felix Wulfert (Violine)
stammt aus Speyer, lebt in Mannheim, spielt bei den 1. Violinen der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und ist Mitglied beim Ensemble Audace – zum 1. Mal dabei

Malte Koch (Viola)
stammt aus Bremen,
lebt in München, ist Solo-Bratschist bei den Münchner Symphonikern und Kammermusiker bei verschiedenen Festivals – zum 6. Mal dabei

Friedrich Thiele (Cello)
stammt aus Dresden, lebt in Weima
r, spielt international als Solist und Kammermusiker, Auftritte bei vielen Festivals und mit verschiedenen Orchestern – zum 1. Mal dabei

Silvia Careddu (Flöte)
stammt aus Cagliari (Sardinien), lebt in Berlin und Straßburg
, gastiert bei vielen Orchestern und als Kammermusikerin bei internationalen Festivals, unterrichtet Flöte als Professorin und in Meisterkursen – zum 1. Mal dabei

Sebastian Manz (Klarinette)
stammt aus Hannover, lebt in Stuttgart, Solo-Klarinettist beim SWR Sinfonieorchester, spielt häufig als Solist und in Kammermusik-Ensembles (Duo Riul, variations5)
– zum 11. Mal dabei

Daniel Mohrmann (Fagott)
aufgewachsen im Rheinland, lebt in Frankfurt, ist stv. Solo-Fagottist beim hr-Sinfonieorchester, spielt in einigen Kammermusik-Ensembles des hessischen Rundfunks
– zum 8. Mal dabei

2. Woche: Konzerte am 18. und 19. September 2021

Christoph Schickedanz (Violine)
stammt aus Heppenheim, lebt in Berlin und Hamburg, dort Professor an der HfMT, gibt weltweit Meisterkurse, komponiert, spielt im Johannes-Kreisler-Trio
und ist zum 25.(!) Mal dabei

Zoya Nevgodovska (Violine)
stammt aus Kiew (Ukraine), lebt in Berlin, macht Kammermusik, lehrt an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler zum 17. Mal dabei

German Tcakulov (Viola)
stammt aus Nordossetien, lebt in München und Berlin, ist Mitglied im
Symphonieorchester des BR,
lehrt an der HfM Hanns Eisler in Berlin als Assistent von Tabea Zimmermann – zum 3. Mal dabei

Mathias Beyer-Karlshøj (Cello)
aufgewachsen in Essen, lebt in Kopenhagen, Mitglied des renommierten Henschel Quartetts, Solo-Cellist bei den Copenhagen Phil –
zum 10. Mal dabei

Felicia Kern (Klarinette)
stammt aus Nürnberg, wo sie auch lebt, ist Solo-Klarinettistin bei den Hofer Symphonikern und spielt Kammermusik in verschiedenen Ensembles
zum 4. Mal dabei

Emilia Suchlich (Trompete)
stammt aus Jena, lebt in Hamburg, absolviert dort ihr Masterstudium, spielt in Bläser-Ensembles und Orchestern, komponiert, singt, zeichnet, Gründerin und Mitglied des Nilius Pfunda Kollektivs – zum 3. Mal dabei

Alexei Petrov (Klavier)
stammt aus Grodno (Weißrussland), wo er auch lebt und als
Professor an der Musikhochschule lehrt, macht regelmäßig Kammermusik in Deutschland – zum 4. Mal dabei