letzte Änderung.
.02.05.2022

vignette
f-ogo_RGB_HEX-58
Konzerte logo lang

gefördert vom Kultursommer Suedhessen


Aus slawischen Landen
 

In diesem Jahr ist Kammermusik von Komponisten aus Tschechien, der Slowakei, Russland, der Ukraine, Polen und anderen slawischen Gebieten zu hören.
Neben bekannten Größen wie Dvořák, Smetana, Martinů, Rachmaninoff oder Schostakowitsch finden sich – wie am Otzberg üblich – völlig unbekannte, doch höchst hörenswerte Tonsetzer auf dem Programm.

Vom Solo bis zum Oktett, vom 18. bis zum 21. Jahrhundert werden Werke ausschließlich von Komponisten aus Slawien gespielt.

 

Samstag, 3. September 2022   17 Uhr

Sonntag, 4. September 2022    17 Uhr

Antonín Dvořák: Tschechische Suite – Prelude & Polka
  Krzysztof Penderecki: Prelude für Klarinette solo
  František Chaun: Trio für Klarinette, Horn, Kontrabass
Karol Kurpiński: Nocturne für Horn, Fagott, Bratsche
Zdeněk Šesták: Virtuose Inventionen für Fagott
Bohuslav Martinů: Streichquartett Nr 3
Ladislav Kupkovič: Oktett G-Dur
Michał Spisak: Duetto Concertante für Bratsche u Fagott
Antonín Dvořák: Streichquintett op 77 mit Kontrabass

Antonín Dvořák: Bagetellen Nr 1, 4 und 5
Vitali Buyanovski: Rusian Song & Espana
Jan Křtitel Vaňhal: Divertimento G-Dur – I, II, V
Alexander Glasunov: Rêverie oriental (Klarinettenquintett)
Bohuslav Martinů: Duo Nr 1 (H 157) für Violine u Cello
Juri Lewitin: Solosonate für Kontrabass
Aleš Pavlorek: Divertimento für Bläser
     Alexander Borodin: Streichquartett Nr.2 – 1. Satz
Antonín Dvořák: Tschechische Suite für Oktett


Anna Sophie Dauenhauer, GeigeFelix Wulfert, Geige – Malte Koch, Bratsche – Mathias Beyer-Karlshoj, Cello –
Sebastian Manz, Klarinette – Johannes Lamotke, Horn – Daniel Mohrmann, Fagott
 

Samstag, 17. September 2022    17 Uhr

Sonntag, 18. September 2022   17 Uhr

Bedřich Smetana: Streichquartett Nr 2 – II. u III. Satz
  Józef Świder: Andante für Oboe u Klavier
Bohuslav Martinů: Madrigal III für Geige u Bratsche
Zdeněk Fibich: Tema con variazioni B-Dur
Sergej Rachmaninoff: 2 Stücke für Viola u Klavier
Bohuslav Martinů: Oboen-Quartett
Dmitri Schostakowitsch: Trios für Oboe, Geige u Klavier
Antonín Reicha: Oboen-Quintett  op 107 – 1. Satz
Salomon Jadassohn: Klavierquintett Nr 1, op 70

Antonín Reicha: Oboen-Quintett  op 107, 1. Satz
Bohuslav Martinů: Variationen über ein slowak. Thema
Zdeněk Fibich: Poème op 39 für Oboe u Klavier
Antonín Dvořák: Klaviertrio B-Dur – I. Allegro molto
Grażyna Bacewicz: Trio für Oboe, Violine u Cello
Bedřich Smetana: Streichquartett Nr. 2 – II. u III. Satz
Witold Lutosławski: 5 Bukoliki
Josef Fiala: Quartett für Oboe u Streichtrio
Dmitri Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll op 57


Christoph Schickedanz, Violine
Niklas Liepe, Violine – Maja Hunziker, Violine – Mathis Rochat, Bratsche

Jan Ickert, Cello – Sebastian Poyault , Oboe – Alexandra Schmiedel, Klavier
 

Die Programmübersicht kann hier als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden.